Farbe und Licht. Der Neoimpressionist Henri-Edmond Cross.

Henri-Edmond Cross (1856–1910) gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des französischen Neoimpressionismus. Gemeinsam mit seinem Freund und Künstlerkollegen Paul Signac entdeckte er die Côte d’Azur für die Malerei. Zwischen den Impressionisten um Claude Monet und den Vorreitern des Expressionismus um Henri Matisse markiert sein Œuvre eine entscheidende Etappe auf dem Weg zur Wertschätzung der Farbe als einem autonomen Gestaltungsmittel und damit in Richtung der Abstraktion.

Ich glaube, ich habe einen Schritt in Richtung des reinen Lichts getan.”

Cross an Paul Signac, 1891

In Deutschland wurde er früh als ein Vorreiter der Moderne gefeiert. In Zusammenarbeit mit dem Musée des impressionnismes in Giverny zeigt das Museum Barberini die erste Retrospektive, die Cross an einem deutschen Museum gewidmet ist. Neben seiner herausragenden Rolle innerhalb der neoimpressionistischen Bewegung nimmt sie seinen Einfluss auf die spätere Entwicklung der französischen Avantgarde in den Blick und beleuchtet Cross’ Bedeutung als einer der großen Pioniere der Malerei des 20. Jahrhunderts.

Das Licht, das sich überall ausbreitet, verlockt, verblüfft und begeistert (…). Unsere Strände hier sind vollkommen leer. Ihre Eleganz liegt einzig und allein in den Pinien, die aus dem Sand ragen, und in dem wundervollen Halbmond, den der Strand bildet. Aber wie unendlich schön das alles ist. Und heiter oder schwermütig, je nach dem Gemüt des Betrachters!”

Cross an Charles Angrand, 1901

Um 1900 galt Cross als einer der bedeutendsten Vertreter der französischen Avantgarde und war für seine lichtdurchfluteten Darstellungen der Riviera bekannt. Die groß angelegte Retrospektive umfasst zahlreiche neoimpressionistische Meisterwerke aus einigen der bedeutendsten Museen der Welt, darunter Leihgaben aus dem Musée d’Orsay in Paris, der National Gallery of Art in Washington, dem Museo Nacional Thyssen-Bornemisza in Madrid, dem Museum of Fine Arts in Houston und der Ny Carlsberg Glyptotek in Kopenhagen. Ergänzt werden sie durch ausgewählte Schlüsselwerke aus internationalen Privatsammlungen, die sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.

Museum Barberini, 17. November 2018 – 17. Februar 2019


… expressed in music


Intro

The XX – Intro HQ

Gregor Meyle – Wozu

Die Fantastischen Vier – Name Drauf feat. SEVEN (Clip 05)

“Turn up the volume, close your eyes and let the music take over your soul.”

Two Cranes

Bosse – “Kraniche” (Akustisch)

John Williams – Flying Theme from E.T. | London Symphony Orchestra

Sophie Hunger – Le Vent nous portera

Astor Piazzolla – Libertango

Rupa & The April Fishes – Maintenant

Tango Argentino –Tango Real & Pablo Banchero – Thema

Julian le Play – Zugvögel (Official Video)

George Michael – Free (Audio)

Cranes sunbathing

Frank Sinatra – One Note Samba (Antonio Carlos Jobim)

Sylvain Luc & Bireli Lagrene – Isn’t she lovely

Gregory Porter – No Love Dying (2013)

Eliane Elias – The More I See you

Here Comes the Sun – George Benson


Zen Garden

Long Long Ago (Piano Cello) – Jon Schmidt

Les Feuilles Mortes – Maria Bill

Love Is A Losing Game – Amy Winehouse

Wir waren viel zu leise und die Welt war viel zu laut – Johannes Strate


Cranes in the Night

Crouching Tiger, Hidden Dragon OST #13 – Farewell

Michael Kiwanuka – Black Man In A White World

Yiruma– The Same Old Story

Adios Nonino – Astor Piazzolla

Windmills of Your Mind – Sting

Marvin Gaye & Tammi Terrell – Ain’t No Mountain High Enough


Cranes Above the Sea

The Lobster 2015 – Από μέσα πεθαμένος – Δανάη, OST, Theme song

Das Meer in mir – Gedicht und Flug

Stefan Gwildis – “Mein Meer” (Filtr Sessions – Acoustic)

Cello Suite No. 1 in G Major, BWV 1007: I. Prélude – Mstislav Rostropovich

Clueso – Mitnehm


Cranes in Fire-red Sunlight

Carmichael / Ella Fitzgerald / Louis Armstrong, 1956: The Nearness of You (Lyrics)

赤壁 Red Cliff – Intro

María de Buenos Aires, Part 1, Scene 3b: Yo soy María

Maria – Desmond & Brubeck

Eliane Elias – A Vizinha do Lado (The Next Door Neighbor)


Birds & Flowers


City Maps

Amsterdam

Gregory Porter & The Metropole Orchestra, Full concert, Paradiso – Mother’s song

Kings Of Convenience – Misread

New York

Englishman in New York – J. & R. Wasserfuhr

Sara Bareilles – Manhattan (lyric video)

Herbie Hancock – Cantaloupe Island

Bill Conti – Main Title (The Thomas Crown Affair)

Paris

Sur les quais du vieux Paris Juliette Gréco .. avec François Rauber et son orchestre

Melody Gardot – Baby I’m A Fool (Live Faddergalan 2009)

Ibrahim Maalouf – Paris

Rome

Prokofiev – Romeo and Juliet (Complete Ballet Music)

Tokyo

Keith Jarrett Trio –With a Song in My Heart – Live in Tokyo, 1986

Ryuichi Sakamoto – ‘Merry Christmas Mr Lawrence’


Outro

Dmitri Shostakovich – Waltz No. 2

Julian le Play – Outro Zugvögel (Albumplayer)

Maison Delight 168 – How it started

Berlin Kreativ Kollektiv (BKK)

Pop Up Store

Silkscreen Printing Workshop

Sunday Oct 3rd 2017

Brief introduction by Céline Pelé about silkscreen printing theory and one hour time to come up with a motif.

This is mine.

Cut out with a sharp-bladed cutter without template and influenced by the Moon Festival, Hokusai, Kimonos, Vintage, Japanese landscapes, Jugendstil, Art Deco, pattern.

I’m the last one in a row who is silkscreen printing.

Et voilà, c’est fait!

The starting & turning point for me and where you are right now spending your time with!

Since then it has been an intensive journey: full of stories, laughter, insights, new techniques, new people & new learnings!

I wouldn’t have it any other way … C’est la vie!